Kimmig


Kimmig
im deutschen Südwesten verbreitete Berufsübernamen zu mhd. kümich, Nebenform von kumin »Kümmel«, für den Gewürzkrämer.

Wörterbuch der deutschen familiennamen. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kimmig — ist der Name von Harald Kimmig (* 1956) deutscher Violinist und Komponist Joseph Kimmig (1909−1976), deutscher Dermatologe Stephan Kimmig (* 1959), deutscher Theaterregisseur Otto Kimmig (1858–1913), deutscher klassischer Philologe und… …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Kimmig — Joseph Kimmig, auch Josef Kimmig (* 31. Januar 1909 in Bad Griesbach im Schwarzwald; † 10. September 1976 in Hamburg) war ein deutscher Dermatologe und Hochschullehrer. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Schriften (Auswahl) 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Wolfgang Kimmig — (* 28. August 1910 in Konstanz; † 24. Mai 2001 in Ludwigsburg) war ein deutscher Prähistoriker und Ordinarius an der Universität Tübingen. Kimmig studierte Vor und Frühgeschichte in Marburg bei Gero von Merhart und in Freiburg bei Georg Kraft, wo …   Deutsch Wikipedia

  • Stephan Kimmig — (* 1. März 1959 in Stuttgart) ist ein deutscher Theaterregisseur. Kimmig besuchte von 1981 bis 1984 die Neue Münchner Schauspielschule in München und begann anschließend als Regieassistent am Schiller Theater in Berlin zu arbeiten. 1986 ging er… …   Deutsch Wikipedia

  • Harald Kimmig — (* 9. Oktober 1956 in Offenburg) ist ein deutscher Violinist der freien Improvisationsmusik und Komponist. Kimmig hatte von 1966 bis 1974 Geigenunterricht und studierte dann von 1975 bis 1982 Philosophie, Soziologie und Kunstgeschichte. Er nahm… …   Deutsch Wikipedia

  • Hotel Kimmig — (Бад Грисбах,Германия) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: Kniebisstraße 57, 777 …   Каталог отелей

  • Urnenfelder-Kultur — Urnenfelderkultur Zeitalter: Späte Bronzezeit Absolut: etwa 1300 v. Chr. – 800 v. Chr. Relativ: Bz D Ha B3 …   Deutsch Wikipedia

  • Urnenfelderleute — Urnenfelderkultur Zeitalter: Späte Bronzezeit Absolut: etwa 1300 v. Chr. – 800 v. Chr. Relativ: Bz D Ha B3 …   Deutsch Wikipedia

  • Urnenfelderzeit — Urnenfelderkultur Zeitalter: Späte Bronzezeit Absolut: etwa 1300 v. Chr. – 800 v. Chr. Relativ: Bz D Ha B3 …   Deutsch Wikipedia

  • Urnenfeldzeit — Urnenfelderkultur Zeitalter: Späte Bronzezeit Absolut: etwa 1300 v. Chr. – 800 v. Chr. Relativ: Bz D Ha B3 …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.