Gottfried


Gottfried
aus dem gleich lautenden deutschen Rufnamen (got + fridu) gebildeter Familienname. Zur Zeit der Familiennamenentstehung (12.þ15.Jh.) war Gottfried ein allgemein verbreiteter Rufname. Durch Assimilation und -r-Umsprung sind u.a. die Familiennamen Göpfahrt, Göpfardt, Göpfarth, Göpferd(t), Göpfert mit der verkürzten Form Göpf sowie Göppert und der niederdeutsche patronymische Familienname Goverts entstanden. Von Kurz- und Koseformen von Gottfried (z.T. aber auch von Gotthar[d]t und Gottschalk) leiten sich die niederdeutschen Familiennamen Gade, Gäde, Gaede, Gäde(c)ke, Gaed(t)ke, Gädicke, Gaedicke, Göde, Gödec(k)e, Goedecke, Göcke, Goeke ab. Auf eine mit -z-Suffix gebildete Koseform gehen die Familiennamen Götz(e), Goetz(e) mit den Erweiterungen Götzl und Götzmann zurück. Aus weiteren Kurz- und Koseformen sind u.a. Familiennamen wie Goethe, Gottmann, Göttmann, Gö(t)sch, Götschi, Göttel (mit der patronymischen Bildung Göttler) hervorgegangen.

Wörterbuch der deutschen familiennamen. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gottfried — ist ein altdeutscher Männername, seine Bedeutung ist Gottes Schutz bzw. eben „göttlicher Friede“. Als solcher entspricht er dem hebräisch alttestamentlichen Namen Salomo ebenso wie dem muslimischen Suleiman. Eine deutsche Kurzform des Namens ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Gottfried I. — Gottfried ist ein altdeutscher Männername, seine Bedeutung ist Gottes Schutz bzw. eben „göttlicher Friede“. Als solcher entspricht er dem hebräisch alttestamentlichen Namen Salomo ebenso wie dem muslimischen Suleiman. Eine deutsche Kurzform des… …   Deutsch Wikipedia

  • Gottfried II. — Gottfried ist ein altdeutscher Männername, seine Bedeutung ist Gottes Schutz bzw. eben „göttlicher Friede“. Als solcher entspricht er dem hebräisch alttestamentlichen Namen Salomo ebenso wie dem muslimischen Suleiman. Eine deutsche Kurzform des… …   Deutsch Wikipedia

  • Gottfried IV. — Gottfried ist ein altdeutscher Männername, seine Bedeutung ist Gottes Schutz bzw. eben „göttlicher Friede“. Als solcher entspricht er dem hebräisch alttestamentlichen Namen Salomo ebenso wie dem muslimischen Suleiman. Eine deutsche Kurzform des… …   Deutsch Wikipedia

  • Gottfried V. — Gottfried ist ein altdeutscher Männername, seine Bedeutung ist Gottes Schutz bzw. eben „göttlicher Friede“. Als solcher entspricht er dem hebräisch alttestamentlichen Namen Salomo ebenso wie dem muslimischen Suleiman. Eine deutsche Kurzform des… …   Deutsch Wikipedia

  • Gottfried [2] — Gottfried, Gesche (Gesina) Margaretha, geb. Timm, geb. 1785 in Bremen, die schöne Tochter einer Bürgersfamilie, erhielt eine gute Erziehung, galt für sittsam u. heirathete einen Sattler, Miltenberg, welcher jedoch ihrer Sinnlichkeit nicht genügte …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gottfried — m German form of GODFREY (SEE Godfrey). This was a common name in medieval Germany, and has been ever since. A famous early bearer was the 13th century poet Gottfried von Strassburg. Pet form: Götz …   First names dictionary

  • Gottfried [1] — Gottfried, deutscher Name. I. Fürsten: a) Herzog der Alemannen: 1) G., Herzog um 695. b) Grafen von Anjou: 2) – 7) G. I. – VI., s.u. Anjou; G. V. ist G. Plantagenet, von welchem die Dynastie Plantagenet in England stammt. c) Herzöge von Bretagne …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gottfried — (althochd. Cótafrit, »der Frieden mit Gott hat«, »Gottverbundener«), deutscher Mannesname. Von Fürsten dieses Namens sind zu erwähnen: 1) G. II. der Bärtige, Herzog von Lothringen, besiegte mit seinem Vater Gozelo den Grafen Odo von der Champagne …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gottfried — von Bouillon, Sohn des Grafen Eustach II. von Boulogne, geb. 1061, seit 1088 Herzog von Niederlothringen, einer der Hauptanführer im ersten Kreuzzuge 1096 99, eroberte 15. Juli 1099 Jerusalem, führte aber, zum König erwählt, nur den Titel Herzog… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Gottfried [2] — Gottfried von Straßburg, der formgewandteste mittelhochdeutsche Dichter, ein bürgerlicher Meister, gest. zwischen 1210 und 1220, verfaßte um 1210 nach franz. Vorbild das unvollendet gebliebene Epos »Tristan« (ergänzt von Ulrich von Türheim und… …   Kleines Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.