Glaser


Glaser
Berufsname zu mhd. glasжre, glaser »Glaser«. Zunächst verfertigte der Glaser schlichte Gebrauchsgegenstände wie Behälter, Näpfe, Schalen und einfache Becher, später gehörten auch Hängelampen in verschiedenen Formen und Spiegel zu seinen Erzeugnissen. Seit dem 14.Jh. verarbeitete der Glaser vor allem fertiges, aus Glashütten bezogenes Tafelglas zu Fenstern. Die Glasfenster bestanden aus einzelnen runden oder viereckigen Glasteilen, die in Blei gefasst waren. Sie setzten sich nur langsam in den Burgen und reichen Bürgerhäusern durch, wobei anfänglich nur der obere Teil der Fensteröffnung mit Butzenscheiben versehen wurde, während der untere Teil mit Holzläden verschlossen wurde. Neben dieser rein handwerklichen Tätigkeit führte der Glaser für Kirchen und gelegentlich auch für profane Gebäude Fenster in Mosaik oder in Glasmalerei aus. Eberll der glaser ist im 14.Jh. in Regensburg bezeugt.

Wörterbuch der deutschen familiennamen. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Glaser — is a surname that is derived from the occupation of the glazier, or glass cutter.Notable persons with this surname* Sam Glaser, musician * Barney Glaser, ( Barney G. Glaser ), see Grounded Theory * Chris Glaser, writer and minister * Donald A.… …   Wikipedia

  • Gläser — oder Glaeser ist der Familienname folgender Personen: Andreas Gläser (* 1965), Autor und Gründer der Lesebühne Chaussee der Enthusiasten Carl Gotthelf Glaeser der Ältere (1715–1792), Kantor und Rektor in Ehrenfriedersdorf Carl Gotthelf Glaeser… …   Deutsch Wikipedia

  • GLASER (M.) — GLASER MILTON (1929 ) Le graphiste Milton Glaser est né à New York où il a suivi les cours de la Cooper Union Art School. Dès sa sortie de cette école, il prend l’habitude de travailler avec un certain nombre d’anciens élèves. Le groupe prend le… …   Encyclopédie Universelle

  • Gläser — Gläser, natürliche oder vulkanische, auch Glasgesteine (Hyalite), glasartig erstarrte vulkanische Magmen. Natürliche Gläser von absolut reiner Beschaffenheit, etwa wie das künstliche Glas, fehlen. Zunächst sind alle natürlichen Gläser mehr oder… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Glaser — D origine allemande, c est un nom de métier désignant celui qui travaille le verre. Autres formes : Glasser, Glassmann. La graphie Glaser se rencontre plutôt en Suisse …   Noms de famille

  • Glaser [1] — Glaser, zünftige Handwerker, welche die Glasscheiben in die Glasfenster, Glasthüren u. Laternen einsetzen u. welche die Fensterrahmen u. Gestelle zu hölzernen Laternen u. das Fensterblei selbst fertigen dürfen. Die Fensterrahmen werden aus Eichen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Glaser [2] — Glaser, 1) Joh. Heinr., geb. 1629 in Basel, wurde 1667 Professor der Anatomie u. Botanik daselbst u. starb 1675; nach ihm ist die Glasersche Spalte (Fissura Glaseri) hinter der Gelenkfläche des Schläfebeins benannt, welche in dessen Tract. post.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gläser — Gläser, 1) Karl Gotthelf, geb. 1785 in Weißenfels, Musikdirector u. Musikalienhändler, wandte sich nach Barmen, wo er 1829 st.; er schr.: Liederbuch für Schulen, Essen 1818, 2. Aufl. 1822; Neue praktische Clavierschule; 17 musikalische Wandtafeln …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gläser — Gläser, Franz, Opernkomponist, geb. 19. April 1798 zu Obergeorgenthal in Böhmen, gest. 29. Ang. 1861 in Kopenhagen, Schüler von Pixis am Prager Konservatorium, begann seine Dirigentenlaufbahn in Wien (1817) am Leopoldstädter und (1819) am… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Glaser — Glaser, 1) Adam, Kupferstecher, geb. 17. Aug. 1815 zu Dorsten in Westfalen, gest. 23. Febr. 1900 in Düsseldorf, bildete sich 1835–44 bei J. Keller in Düsseldorf, setzte dann seine Studien in Dresden, Frankfurt a. M., Paris, Hamburg und Darmstadt… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Glaser — Glaser, Adolf, Schriftsteller, geb. 15. Dez. 1829 in Wiesbaden, 1856 78 und wieder seit 1882 Redakteur von Westermanns »Illustrierten Monatsheften«; Dramen (»Galileo Galilei«, 1861), »Erzählungen und Novellen« (1862), Romane, Übersetzungen.… …   Kleines Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.