Fröse


Fröse
Froese.

Wörterbuch der deutschen familiennamen. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Frose — Stadt Seeland Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Frose — Frose, Dorf im anhalt bernburgischen Amte Hoym am Ascherslebener See, sonst mit Stift; Torfgräberei; 1540 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Frose — Frose, Flecken im Herzogtum Anhalt, Kreis Ballenstedt, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Halle Zellerfeld und F. Quedlinburg, hat eine evang. Kirche, Torfstich, Moorkultur, Braunkohlengrube, Brikettfabrikation und (1900) 2823 Einw …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Frose — Original name in latin Frose Name in other language Frose State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 51.79581 latitude 11.37914 altitude 120 Population 1549 Date 2012 07 04 …   Cities with a population over 1000 database

  • Frose — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = lat deg = 51 |lat min = 47 lon deg = 11 |lon min = 22 Lageplan = Bundesland = Sachsen Anhalt Landkreis = Salzlandkreis Verwaltungsgemeinschaft = Seeland Höhe = 105 Fläche = 12.78 Einwohner = 1518… …   Wikipedia

  • Bahnstrecke Frose-Quedlinburg — Frose–Quedlinburg (bis 2004) Übergang am Bahnhof Gernrode in Richtung Quedlinburg Kursbuchstrecke (DB): ex 332 Streckennummer: 6862 Strec …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Quedlinburg-Frose — Frose–Quedlinburg (bis 2004) Übergang am Bahnhof Gernrode in Richtung Quedlinburg Kursbuchstrecke (DB): ex 332 Streckennummer: 6862 Strec …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Quedlinburg–Frose — Frose–Quedlinburg (bis 2004) Übergang am Bahnhof Gernrode in Richtung Quedlinburg Kursbuchstrecke (DB): ex 332 Streckennummer: 6862 Strec …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Frose–Quedlinburg — Frose–Quedlinburg (bis 2004) Übergang am Bahnhof Gernrode in Richtung Quedlinburg Kursbuchstrecke (DB): 332 (2004) Streckennummer (DB): 6862 …   Deutsch Wikipedia

  • Ingo Fröse — Ingo Froese (* 21. Januar 1957 in Gießen) ist ein deutscher Basketball Bundesligaspieler. In seiner aktiven Zeit von 1974 bis 1989 spielte der nur 1,78 Meter große Sportler beim MTV Gießen, MTV Wolfenbüttel und bei Steiner Bayreuth. Karriere 1974 …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.