Ungemach


Ungemach
Übername zu mhd. ungemach »ungestüm; unfreundlich; unbequem, unangenehm, lästig, störend«. Chunrad Ungemach ist a. 1368 in München bezeugt.

Wörterbuch der deutschen familiennamen. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ungemach — ist der Name folgender Personen: Matthias Ungemach (* 1968), deutscher Ruderer Fritz Rupert Ungemach (1947–2009), deutscher Tierarzt und Pharmakologe Ungemach steht weiter für: Notlage, Unglück, Leid, Krise, Unannehmlichkeit, Kummer, Unglück,… …   Deutsch Wikipedia

  • Ungemach — Sn erw. stil. (8. Jh.), mhd. ungemach, ahd. ungimah Stammwort. Substantivierung des gleichlautenden Adjektivs. Negationsbildung zu gemach. deutsch s. un , s. gemach …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Ungemach — * Ûngemāch, er, ste, adj. & adv. ein im Hochdeutschen völlig veraltetes Wort, als der Gegensatz von gemach; bey dem Ottfried schon ungimah, unangenehm, beschwerlich. Es kommt noch bey dem Opitz vor. Daß etwas so besteht in ungemachen Werken, In… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Ungemach — ↑ Gemach …   Das Herkunftswörterbuch

  • Ungemach — 1. An ausgestanden (überwunden) Ungemach ist zu denken leichte Sach . Lat.: Quod fuit durum pate, meminisse dulce est. (Seybold, 506.) 2. Bei fremdem Ungemach trocknet bald der Thränenbach. Lat.: Cito arescit lachryma, praesertim in alienis malis …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Ungemach — Umstand; Unannehmlichkeit * * * Ụn|ge|mach 〈n.; s; unz.; fast nur noch poet.〉 1. Unglück 2. Beschwernis, große Mühe ● großes Ungemach erleiden; mancherlei Ungemach auf sich nehmen [zu mhd. gemach „Ruhe, Behagen“; → Gemach] * * * …   Universal-Lexikon

  • Ungemach — Ärger, Aufgebrachtheit, Empörung, Erbitterung, Gereiztheit, Missmut, Missstimmung, schlechte Laune, Unzufriedenheit, Verärgerung, Verdrossenheit, Verdruss, Verstimmung, Wut, Zorn; (geh.): Groll, Hader, Missvergnügen, Ungehaltenheit, Unmut,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Ungemach — das Ungemach (Aufbaustufe) geh.: eine unangenehme Sache, Übel Synonyme: Ärger, Schererei, Unannehmlichkeit, Widerwärtigkeit Beispiel: Meine Familie hat viel Ungemach erlitten …   Extremes Deutsch

  • Ungemach — Ụn·ge·mach das; (e)s; nur Sg, geschr veraltend ≈ Unannehmlichkeiten, Schwierigkeiten <großes, schweres Ungemach erleiden (müssen)> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Ungemach — Ungemaach (et) …   Kölsch Dialekt Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.