Ruckes
1. Patronymische Bildung (starker Genitiv) zu Ruck (3.).
2. Herkunftsname zu dem gleich lautenden Ortsnamen (Nordrhein-Westfalen).

Wörterbuch der deutschen familiennamen. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rückes — Anette Rückes, verheiratete Vater Hulsdunker (* 19. Dezember 1951 in Bad Marienberg (Westerwald)), ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin und Olympiateilnehmerin. Ihr Heimatverein ist der TuS Bad Marienberg. Später startete sie für Rot Weiß… …   Deutsch Wikipedia

  • Anette Rückes — Informations Discipline(s) 400 m, relais 4 x 400 m …   Wikipédia en Français

  • Anette Rückes — (born 19 December 1951 in Bad Marienberg) is a German athlete who competed mainly in the 400 metres.She competed for West Germany in the 1972 Summer Olympics held in Munich in the 4 x 400 metres where she won the bronze medal with her teammates… …   Wikipedia

  • Anette Rückes — Anette Rückes, verheiratete Vater Hulsdunker (* 19. Dezember 1951 in Bad Marienberg (Westerwald)), ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin und Olympiateilnehmerin. Ihr Heimatverein ist der TuS Bad Marienberg. Später startete sie für Rot Weiß… …   Deutsch Wikipedia

  • Bödding — Inge Bödding (* 19. März 1947 in Hamburg, geborene Eckhoff), ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin, die für die Bundesrepublik startend Ende der 1960er und Anfang der 1970er Jahre als 400 Meter Läuferin erfolgreich war. Ihr größter Erfolg… …   Deutsch Wikipedia

  • Inge Eckhoff — Inge Bödding (* 19. März 1947 in Hamburg, geborene Eckhoff), ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin, die für die Bundesrepublik startend Ende der 1960er und Anfang der 1970er Jahre als 400 Meter Läuferin erfolgreich war. Ihr größter Erfolg… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Mönchengladbach — Die Liste der Baudenkmäler in Mönchengladbach enthält die denkmalgeschützten Bauwerke auf dem Gebiet der Stadt Mönchengladbach in Nordrhein Westfalen (Stand: 4. Juli 2011). Diese Baudenkmäler sind in Teil A der Denkmalliste der Stadt… …   Deutsch Wikipedia

  • Christel Frese — (* 3. August 1944 in Lennep) ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin, die für die Bundesrepublik startend Ende der 1960er und Anfang der 1970er Jahre als 400 Meter Läuferin erfolgreich war. Sie ist 1,65 m groß und wog in ihrer aktiven Zeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Inge Bödding — (* 19. März 1947 in Hamburg, geborene Eckhoff), ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin, die für die Bundesrepublik startend Ende der 1960er und Anfang der 1970er Jahre als 400 Meter Läuferin erfolgreich war. Ihr größter Erfolg ist die… …   Deutsch Wikipedia

  • Bad Marienberg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”