Rabold
aus dem alten deutschen Rufnamen Ratbold (rat + bald) entstandene Familiennamen.

Wörterbuch der deutschen familiennamen. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rabold — Frédéric Rabold (* 23. November 1944 in Paris, Frankreich) ist ein deutscher Jazzmusiker (Trompete, Flügelhorn, Komposition). Rabold studierte von 1961 bis 1964 an der Hochschule für Musik Karlsruhe. Ab 1965 spielte er im Alex Lauser Quartett.… …   Deutsch Wikipedia

  • Frederic Rabold — Frédéric Rabold (* 23. November 1944 in Paris, Frankreich) ist ein deutscher Jazzmusiker (Trompete, Flügelhorn, Komposition). Rabold studierte von 1961 bis 1964 an der Hochschule für Musik Karlsruhe. Ab 1965 spielte er im Alex Lauser Quartett.… …   Deutsch Wikipedia

  • Frédéric Rabold — (* 23. November 1944 in Paris, Frankreich) ist ein deutscher Jazzmusiker (Trompete, Flügelhorn, Komposition). Rabold studierte von 1961 bis 1964 an der Hochschule für Musik Karlsruhe. Ab 1965 spielte er im Alex Lauser Quartett. 1968 gründete er… …   Deutsch Wikipedia

  • Mike Rabold — Date of birth: March 12, 1937(1937 03 12) Place of birth: Chicago, Illinois Date of death: 1970 Career information …   Wikipedia

  • Radebold — Rabold …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Radeboldt — Rabold …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Gößnitz/Thüringen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kleinkastell Rinschheim —  Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder …   Deutsch Wikipedia

  • Bildungsbenachteiligung in der Bundesrepublik Deutschland — Mit Bildungsbenachteiligung in der Bundesrepublik Deutschland wird die bildungsspezifische Benachteiligung von Gruppen in der Bundesrepublik Deutschland bezeichnet, die über geringe kulturelle, soziale oder finanzielle Ressourcen verfügen. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Castra Vetoniana — Kastell Pfünz Alternativname Vetoniana ORL 73 Limesabschnitt Rätischer Limes, Strecke 14 Datierung (Belegung) um 80 n. Chr. bis 1. Hälfte des 3. Jahrhunderts Typ Kohortenkastell …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”