Macke
1. Aus einer Kurzform von Markward(t) oder Markhard(t) entstandene Familiennamen.
2. Übernamen zu mhd. mac, mage »Blutsverwandter, Verwandter in der Seitenlinie«.
Bekannter Namensträger: August Macke, deutscher Maler (19./20.Jh.).

Wörterbuch der deutschen familiennamen. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Macké — Macke oder Macké ist der Name von August Macke (1887−1914), deutscher Maler des Expressionismus Clemens große Macke (* 1959), deutscher Kommunalpolitiker und Mitglied des Niedersächsischen Landtags Franz Konrad Macké (1756–1844), Maire und… …   Deutsch Wikipedia

  • Macke — steht für: eine zwanghafte Angewohnheit, siehe Zwanghafte Persönlichkeit ein Würfelspiel, siehe Zehntausend Personen: August Macke (1887–1914), deutscher Maler des Expressionismus Clemens Große Macke (* 1959), deutscher Kommunalpolitiker (CDU)… …   Deutsch Wikipedia

  • MACKE (A.) — MACKE AUGUST (1887 1914) Le peintre allemand August Macke fit partie du groupe Der blaue Reiter (le Cavalier bleu) fondé en 1914 par Kandinsky et par Franz Marc. Ce groupe avait comme but la synthèse des arts, et son attitude éclectique fut… …   Encyclopédie Universelle

  • Macke — Sf Fehler, Tick erw. stil. (20. Jh.) Entlehnung. Aus wjidd. macke Schlag, Fehler , das auf hebr. makkā(h) Schlag, Plage zurückgeht. ✎ Röhrich 2 (1992), 987. hebr …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Macke — Macke: Der ugs. erst im 20. Jh. allgemein gebräuchliche Ausdruck für »Fehler, Defekt; Tick, absonderliche Eigenart« stammt aus jidd. macke »Fehler, Schaden«, eigtl. »Schlag« (< hebr. makkạ̈ »Schlag; Verletzung«) …   Das Herkunftswörterbuch

  • Macke — (August) (1887 1914) peintre expressionniste allemand, membre du Blaue Reiter …   Encyclopédie Universelle

  • Macke — Surtout porté dans le Nord Pas de Calais, c est sans doute un nom de personne d origine germanique, Macko, formé sur la racine mag (magan) = force, puissance. On envisagera aussi, tout comme pour Macque (80, 59), le porteur d une masse d arme… …   Noms de famille

  • Macke — verrückt (sein); (einen) Lattenschuss (haben) (umgangssprachlich); nicht ganz dicht (sein) (umgangssprachlich); (einen) Schuss (haben) (umgangssprachlich); (einen) Kopfschuss ( …   Universal-Lexikon

  • Macke — die Macke, n (Mittelstufe) ugs.: Tick, eine seltsame Eigenart Synonyme: Marotte, Schrulle, Spleen, Absonderlichkeit, Fimmel (ugs.) Beispiele: Der hat wohl eine Macke! Unser Hund kaut immer an seiner Leine herum ist eine Macke von ihm. die Macke,… …   Extremes Deutsch

  • Macke — *August Macke *Kenneth A. Macke, chairman and chief executive of the Dayton Hudson Corporation, the forerunner of Target Corporation …   Wikipedia

  • Macke — 1. Absonderlichkeit, Eigenart, Marotte, Schrulle, Spleen, Verrücktheit, wunderliche Angewohnheit; (ugs.): Mucke, Tick; (ugs. abwertend): Fimmel; (berlin. salopp abwertend): Flitz. 2. Beschädigung, Defekt, Fehler, Lädierung, Mangel, Schaden;… …   Das Wörterbuch der Synonyme

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”