Konrad


Konrad
aus dem gleich lautenden deutschen Rufnamen (kuoni + rat) entstandener Familienname. Konrad war im Mittelalter einer der beliebtesten deutschen Rufnamen. Die einstige Volkstümlichkeit des Namens lässt sich noch an der Formel Hinz und Kunz (Kurzformen von Heinrich und Konrad) = »jedermann« erkennen. Von der großen Anzahl heutiger Familiennamen, die auf Konrad zurückgehen, kann im Folgenden nur eine kleine Auswahl aufgeführt werden. Als Varianten von Konrad begegnen uns z.B. die Familiennamen Conrad(t), Konradt, Konrath, Kunrath. Patronymische Bildungen im Genitiv sind die Familiennamen Conrads und Konrads, die vor allem im deutschen Westen und Nordwesten vorkommen. Bei Conradi und Konradi handelt es sich um patronymische Bildungen zu den latinisierten Formen Conradus/Konradus. Den Familiennamen Kahnert, Kohnert, Konnert(h), Kuhnert, Kühnert, Kunert liegen verschliffene Formen von Konrad zugrunde. Aus zusammengezogenen Formen von Konrad sind niederdeutsche Familiennamen wie Kuhrt, Kurt(h), Cord, Kohrt, Kordt mit den patronymischen Bildungen Cord(t)s, Cordes, Kordes, Kohrs, Cohrs, Courths, Cordsen entstanden. Ausgehend von Kurz- und Koseformen von Konrad lassen sich verschiedene Familiennamenreihen aufstellen: z.B. Kuhn, Kühn, Kuhne, Kühne, Kühn(e)l, Kuhnen, Kühnen, Kuhner, Kühner, Kuhnke, Kuhnle, Kühnle, Kühnlein, Kühn(h)old. Entrundete Formen hierzu sind u.a. die Familiennamen Kiehn, Kiehne, Kienle. Auch die Familiennamen Köhn, Köhne, Köne, Kohnen, Köhnen, Koenen, Könen, Kohnke, Köhnke, Kohnle, Köhnlein, Kön(n)ecke, Könemann und zum Teil auch Kohn und Cohn leiten sich von Kurz- bzw. Koseformen von Konrad ab. Aus Koseformen mit -z-Suffix sind u.a. die Familiennamen Kuntz(e), Kunz, Künz, Kunze, Kunzer, Küntzel, Kunzel, Künz(e)l, Künzle, Künzli, Künzler, Kunzmann, Kunzelmann hervorgegangen. Hierzu gehören auch entrundete Formen wie Kin(t)z und Kin(t)zel, Kien(t)z, Kien(t)zle und Kien(t)zler. Auch bei Kontz(e), Konz, Contzen, Konzmann, Konzelmann, Conzelmann liegen Koseformen von Konrad mit -z-Suffix vor. Bei den Familiennamen Kain, Kaind(e)l, Kainz handelt es sich um bairisch-österreichische Ableitungen von Konrad. Die Familiennamen Kunath und Kunisch gehen auf ostmitteldeutsche oder slawische Ableitungen von Konrad zurück.

Wörterbuch der deutschen familiennamen. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Konrad — ist ein männlicher Vorname und ein Familienname. Herkunft und Bedeutung Konrad leitet sich von „kon“ (kühn, mutig) und „rath“ (Rat) ab und bedeutet wörtlich der kühne Ratgeber („kühn an Rat“), sinngemäß der gute Ratgeber. Aus dem Althochdeutschen …   Deutsch Wikipedia

  • Konrad IV. — Konrad IV. Siegel Konrads IV. Konrad (* 25. April 1228 in Andria, Apulien; † 21. Mai …   Deutsch Wikipedia

  • Konrad — (lat. Conradus), deutscher Name I. Fürsten. A) Kaiser u. Könige von Deutschland: 1) K. I., Sohn des fränkischen Grafen Konrad u. der Glismunde, einer Tochter des Kaisers Arnulf, u. so von mütterlicher Seite von den Karolingern stammend, geb. in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Konrad — Konrad, also often written Conrad, especially in English, is a given name and surname. Royalty Original meaning could be translated to good ruler or wise counsellor . Most popularly used by the German and Polish people. *Konrad I of Bohemia… …   Wikipedia

  • Konrád — ist der Name folgender Personen: György Konrád (* 1933), ungarischer Schriftsteller Jenő Konrád (1894 1978), ungarischer Fußballspieler Karel Konrád (1899–1971), tschechischer Schriftsteller und Journalist Kálmán Konrád (1896–1980), ungarischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Konrad — hace referencia a: Konrad Adenauer, político alemán; Konrad Bloch, químico alemán, premio Nobel de Medicina en 1964; Konrad Lorenz, naturalista austriaco; Konrad Zuse, ingeniero alemán; Esta página de desambiguación cataloga artículos… …   Wikipedia Español

  • Konrad — (mittelhochd. Kuonrât, »kühn im Rat«, latinisiert Conradus), deutscher Mannesname. Deutsche Kaiser und Könige: 1) K. I., Sohn des fränkischen Grafen Konrad vom Lahngau und der Glismut, einer Tochter des Kaisers Arnulf, seit seines Vaters Tode… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Konrád —   [ konraːd], György, ungarischer Schriftsteller, * Debrecen 2. 4. 1933; war nach dem Philosophiestudium u. a. als Beamter im Jugendschutz tätig. Aufgrund der dabei gesammelten Erfahrungen schrieb er seinen ersten Roman »Der Besucher« (1969;… …   Universal-Lexikon

  • Konrad — Kònrad DEFINICIJA 1. v. 2. II njemački kralj i car Svetog Rimskog Carstva (1024 1039) 3. III njemački kralj i car Svetog Rimskog Carstva (1137 1152) ONOMASTIKA m. os. ime (germanskog podrijetla) pr.: Kȍnc (Hvar, Primorje, I Slavonija), Kònrad… …   Hrvatski jezični portal

  • Konrad — von Hochstaden, Erzbischof von Köln (1238 61), legte 15. Aug. 1248 den Grundstein zum Kölner Dom, 1249 50 päpstl. Legat in Deutschland, krönte Richard von Cornwallis 17. Mai 1257 in Aachen. – Biogr. von Cardauns (1880) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Konrad [2] — Konrad der Große, Markgraf von Meißen (1123 56), geb. um 1098, Sohn des Grafen Thimo von Wettin, folgte seinem Vetter Heinrich dem Jüngern in Meißen 1136 in dessen Erblanden und in der Lausitz, erhielt 1143 die Grafsch. Rochlitz, gest. 5. Febr.… …   Kleines Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.